Zuletzt geschrieben

Verwunderung.

27. August 2018

Es ist Abend. Es ist Wochen­en­de. Ein neu­es Jahr beginnt. Alles ist so selbst­ver­ständ­lich. Die Geschich­te läuft ab. Manch­mal Wel­len oder Sturm. Sonst ruhi­ge See. Anhaf­ten geschieht. Wird belä­chelt. Ver­geht wie­der. All­täg­lich­keit. Dann wie­der: inne­hal­ten. Stil­le. Nur-All-Raum. Das-hier-jetzt. Untrenn­bar. Ewig. Hei­lig. Das gro­ße Wun­der. Unmit­tel­bar. Jeder­zeit. So offen­sicht­lich. So leicht zu über­se­hen. Glück­li­ches Lächeln. Lie­be. […]

Bewegungslos.

22. April 2018

Die Welt fliegt an mir vor­bei. Bäu­me. Städ­te. Gedan­ken. Bringt mich das an einen neu­en Ort? Alles zieht vor­bei, ohne dass ich dar­an etwas ändern könn­te. Bewe­gung? Ver­än­der­nung? Ent­wick­lung? Doch da ist immer nur die­ser Ort hier. Unver­än­der­bar. Bewe­gungs­los.

Sparflamme.

3. Januar 2018

Um mich her­um sehe ich sie immer wie­der auf­flam­men. Die­se bren­nen­den, heis­sen Gedan­ken. Ver­zeh­rend zie­hen sie alle Ener­gie an sich. Nur um wie­der zu ver­lö­schen. Was hät­te man noch machen kön­nen, aus­ser dem, was jetzt gera­de geschieht? Wel­che Alter­na­ti­ven hät­te es noch gege­ben? Wäre dies oder das nicht bes­ser gewe­sen? War­um geschieht das jetzt über­haupt? […]

Gassho.

28. September 2017

Tief ein­ge­sun­ken sehe ich die Wel­len an der Ober­flä­che. Aber sie bewe­gen mich kaum noch. Selbst ein Sturm wirft mich nicht hin und her. Er schau­kelt nur ein wenig. Und doch blei­ben die­se Momen­te, in denen ich die Hän­de ein­fach nur zum Gas­sho erhe­ben möch­te. Ein hilf­lo­ser Aus­druck, um der erleb­ten Tie­fe zu begeg­nen. Aber […]

Im Hamsterrad.

22. April 2017

Das Ziel scheint immer hin­ter dem nächs­ten Haken auf der Lis­te zu war­ten. Immer gibt es noch etwas zu erle­di­gen, zu errei­chen oder zu besit­zen. Immer ist jetzt nicht der rich­ti­ge Zeit­punkt. Der liegt immer hin­ter dem nächs­ten Abschnitt. Was immer das sein mag.

Immer noch hier?

2. Februar 2017

Sechs Jah­re ist es nun her seit die­sem „Klick“. Bestimmt seit zwei Jah­ren bin ich nicht mehr bei Libe­ra­ti­on Unleas­hed aktiv. Seit über einem Jahr gab es hier kei­nen Ein­trag mehr. Ist alles ver­flo­gen?

Nicht erreichbar.

25. Dezember 2015

Da ist kein Ziel zu errei­chen. Da ist nur eine Vor­stel­lung davon. Und wird immer nur ein Gedan­ke blei­ben. Kein Weg führt dort hin. Denn die­ser Ort exis­tiert nicht.

Staunend.

3. August 2015

Ein Tag in Ver­wun­de­rung und Stau­nen über „das hier“. Wie kann das ein Geheim­nis sein? Wie kann man es suchen müs­sen? Was für ein himm­li­sches Ver­steck­spiel!

Tief verwurzelt

14. Juni 2015

Die­se mäch­ti­ge, all­um­fas­sen­de Stil­le… Unge­se­hen, unge­hört. Gebor­gen sein — wie in Got­tes Schoss. Nicht als beson­de­res Erleb­nis. Nicht am Ende eines Weges. Jetzt. Immer. Unab­wend­bar.