Zuletzt geschrieben

Immer noch hier?

2. Februar 2017

Sechs Jahre ist es nun her seit diesem „Klick“. Bestimmt seit zwei Jahren bin ich nicht mehr bei Liberation Unleashed aktiv. Seit über einem Jahr gab es hier keinen Eintrag mehr. Ist alles verflogen?

Nicht erreichbar.

25. Dezember 2015

Da ist kein Ziel zu erreichen. Da ist nur eine Vorstellung davon. Und wird immer nur ein Gedanke bleiben. Kein Weg führt dort hin. Denn dieser Ort existiert nicht.

Staunend.

3. August 2015

Ein Tag in Verwunderung und Staunen über „das hier“. Wie kann das ein Geheimnis sein? Wie kann man es suchen müssen? Was für ein himmlisches Versteckspiel!

Tief verwurzelt

14. Juni 2015

Diese mächtige, allumfassende Stille… Ungesehen, ungehört. Geborgen sein – wie in Gottes Schoss. Nicht als besonderes Erlebnis. Nicht am Ende eines Weges. Jetzt. Immer. Unabwendbar.

Unerwarteter Besuch.

27. März 2015

Gestern bekam ich unerwarteten Besuch: plötzlich stand mein alter Physik-Lehrer vor der Tür. Neben alten Fotos und Videos hatte er auch Zeit im Gepäck. Wir haben uns lange und intensiv unterhalten. Wohl auch über Nondualität – auch, wenn er das so sicher nicht formuliert hätte.

Was.

18. Februar 2015

Was soll ich nur immer antworten auf all die Fragen? Alles liegt direkt vor Dir ausgebreitet. Was gibt es dazu noch zu sagen? In mir schlummert keine Antwort die Dir noch fehlen würde. Da ist kein Geheimnis zu entdecken.

Statusbericht.

9. Dezember 2014

Holz hacken und Wasser holen. Ich kann die intensive Zeit nach dem Tor sehr gut nachvollziehen von der gerade viele in den LU-Gruppen auf Facebook schreiben. Die starke Gravitation der Stille. Tränen ohne Grund. Wellen von Dankbarkeit und Liebe. Ich kenne auch den Versuch noch tiefer in das Kanninchenloch zu steigen. Sich mit Empty Mirror […]

Aufmerksamkeit.

11. November 2014

Die Aufmerksamkeit scheint immer nur an einem Ort sein zu können. Wenn ich Musik höre, ist das Gefühl von Traurigkeit vergessen. Während ich diese Zeilen tippe, vergesse ich meine kalten Füsse. Und während ich die kalten Füsse spüre, ist mir das Ein- und Ausatmen nicht bewusst.

Unmittelbar jetzt.

1. Oktober 2014

„… aber wenn Gestern doch eine Bedeutung hatte, dann ist Heute die Konsequenz. Und wenn ich heute alles richtig mache, dann ist Morgen auch gut. Und wenn Morgen schlecht ist, dann war Heute auch nicht gut. Und an allem ist Gestern Schuld…“ In diesem immerwährenden Fluss gibt es keine Sicherheit. Sich das Gestern schön zu […]