Ohne Eigenschaften?

Mittwoch, 23. November 2011

Mei­ne Augen sehen, was um mich her­um geschieht. Die Gedan­ken in mei­nem Kopf erzäh­len mein Leben. Es gibt so vie­le Ein­drü­cke, die in jedem Moment ver­ar­bei­tet wer­den. Sie füh­ren zu Erleb­nis­sen, sto­ßen Gedan­ken an und schei­nen zu Ent­schei­dun­gen und Hand­lun­gen zu füh­ren. Die­se Maschi­ne läuft auch in den ganz lei­sen, unbe­weg­ten Momen­ten.

Skepsis.

Samstag, 12. November 2011

Schon seit eini­ger Zeit scheint die „Suche“ weg­ge­fal­len zu sein. Es steckt kein „um zu“ mehr in den Din­gen. Trotz­dem habe ich wei­ter gele­sen, Vide­os ange­se­hen oder „Leh­rern“ zuge­hört. Aber ohne die Hoff­nung, dar­in ein neue, tie­fe­re oder sonst­wie bes­se­re Wahr­heit zu fin­den.

Geschenkt.

Freitag, 11. November 2011

Es gibt die­se Momen­te im Leben, die unter die Haut gehen. Sie berüh­ren nicht ober­fläch­lich, sie gehen auch nicht nur leicht unter die Haut (wie ein Schreck zum Bei­spiel). Die­se Momen­te gehen mit­ten ins Herz. Berüh­ren an der tiefs­ten Stel­le. In ihnen steckt eine unmit­tel­ba­re und uni­ver­sel­le Wahr­heit, die nicht zu leug­nen ist. Und doch […]