Zazen-kai.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Mein ers­tes Zazen-kai. Neun Mal 25 Minu­ten Sit­zen. So lan­ge habe ich noch nie am Stück geses­sen. Schon gar­nicht nach nur fünf Stun­den Schlaf. Aber ich war schon vor dem Wecker wach. Ich woll­te sit­zen.

Anfänger.

Dienstag, 6. Dezember 2011

Heu­te saß ich bei Arzt und muss­te war­ten. Es war nichts Ande­res zu tun (die Zeit­schrif­ten­aus­wahl war schreck­lich), da habe ich ein­fach kurz medi­tiert — wenn man das so nen­nen kann. Eigent­lich habe ich das schon immer so gemacht: wenn ich in einer Schlan­ge ste­he, oder an der Ampel war­te, oder im Stau ste­he. Es […]

Zwiegespräch.

Freitag, 2. Dezember 2011

Die­se Wor­te hier sind eine digi­ta­le Reprä­sen­ta­ti­on der Zei­chen, die mei­ne Fin­ger fleis­sig auf der Tas­ta­tur anschla­gen. Mei­ne Fin­ger füh­ren aus, was ich mir in Gedan­ken zurecht gelegt habe. Die Wor­te und Sät­ze wer­den vor­her über­legt, viel­leicht wer­den ver­schie­de­ne Vari­an­ten mit­ein­an­der ver­gli­chen, aber in jedem Fall sind sie das Ergeb­nis mei­ner Gedan­ken. Das hier ist […]