Schon wieder sitzen?

Samstag, 30. Juni 2012

Am nächs­ten Wochen­en­de wer­de ich wie­der in Essen sein und den Ein­füh­rungs­kurs für die Zen-Kon­­te­m­­pla­­ti­on mit­ma­chen. Viel­leicht wäre das nicht not­wen­dig, aber ich freue mich ein­fach auf die Stil­le. Zwei Tage lang nur medi­tie­ren, essen und schla­fen.

Zwei Welten?

Montag, 25. Juni 2012

When I see I am not­hing, that is wis­dom. When I see I am ever­y­thing, that is love. My life is a move­ment bet­ween the­se two.“ „Zu sehen, dass ich Nichts bin, ist Weis­heit. Zu sehen, dass ich Alles bin, ist Lie­be. Mein Leben ist eine Bewe­gung zwi­schen die­sen bei­den.“ Sri Nis­argad­at­ta Maha­raj

Unterwegs.

Donnerstag, 14. Juni 2012

Das Gleich­ge­wicht des All­tags geht schnell ver­lo­ren, wenn man mit neu­en, unge­wohn­ten oder gar extre­men Situa­tio­nen kon­fron­tiert wird. Aus dem ruhi­gen Fluss des Lebens kann hin­ter der nächs­ten Bie­gung ein Wild­was­ser wer­den — ob man will oder nicht.

Mehr Gewicht.

Montag, 4. Juni 2012

Die Stil­le ist leben­dig. Etwas bewegt sich in ihr. Etwas füllt sich. Was mit weni­gen Trop­fen begann, scheint zu einem Bach gewor­den zu sein. Es speist ein „Gewicht“ in mir. Ver­grö­ßert die Mas­se. Macht die Stil­le „vol­ler“.