Fliessen.

Posted by on Apr 9, 2012 in alle Beiträge, Gedanken | No Comments

Neu gebo­ren jen­seits des Todes.

Frei.

Gleich­zei­tig Teil des Gan­zen und das Ganze.

Unbe­rühr­bar. Hei­lig. Hei­lig. Heilig…

Die­se wun­der­schö­ne Stil­le! Die­ses Eins-Sein… Weder gege­ben noch genom­men. Ewig.

Nicht zu sehen und doch unüber­seh­bar. War­mer, woh­li­ger Frie­den. Über­haupt nicht hei­lig, son­dern alltäglich.

Eins und alles. Alles und eins. In völ­li­ger Unwis­sen­heit fun­kelnd und strahlend…

Nicht. Nichts. Ein­fach nichts. Ein­fach! So einfach…

Lie­be.

Frie­den.

Per­fek­te unend­li­che seli­ge Stille…