Tief verwurzelt

Sonntag, 14. Juni 2015

Diese mächtige, allumfassende Stille… Ungesehen, ungehört. Geborgen sein – wie in Gottes Schoss. Nicht als besonderes Erlebnis. Nicht am Ende eines Weges. Jetzt. Immer. Unabwendbar.

Die Kühle eines Ampelmastes. Die Geräusche vorbeifahrender Autos. Sonne. Leichter Wind. Vollkommene, alltägliche Stille.

Die Pflasterung eines Platzes. Steine in ordentlichem Muster. Ein einzelnes Blatt. Ameisen suchen ihren Weg. Vollkommene, alltägliche Stille.

Das Sortieren von Wäsche. Greifen und Fühlen. Gedankenlose Betriebsamkeit. Vollkommene, alltägliche Stille.

Lachen, Singen und Tanzen. Stimmen. Mal laut, mal leise. Bekannte und unbekannte Menschen. Vollkommene, alltägliche Stille.

Der Versuch das Unfassbare zu Fassen. Zu Verstehen, was nicht verstanden werden muss. Zu Finden, was längst schon da ist. Vollkommene, alltägliche Stille.